News

Nachfolgend werden Sie immer die wichtigsten News auf einen Blick finden!
Um alle bisherigen Nachrichten anzusehen, gehen Sie bitte in unseren neuen News-Bereich.
Nach und nach erweitern wir die Einträge um ausgewählte Informationen rund um MedVision, Themen der Gesundheitsbranche,
Veranstaltungen und Angebote.

 

 

 

Anwender-Webinar QS NET "Update"

Im Februar 2021 bieten wie speziell zum Thema QS NET eine neue Online-Veranstaltung an.
Mit dem Anwender-Webinar QS NET "Update" führen wir die Veranstaltungen QS NET "Erste Schritte" vom Februar 2020 und QS NET "Realisierung" vom August 2020 fort.

An folgenden Tagen können Sie zwischen jeweils zwei Terminen wählen:

  • Die Termine:
  • 04.02.2021
  • 09.02.2021
  • Die Zeiten:
  • jeweils um
  • 13:00 Uhr oder 15:30 Uhr

Für alle weiteren Informationen melden Sie sich bitte im Kundenbereich an.

 

 

 

Wir sind zertifiziert!1

Die Anforderungen im Gesundheitsmarkt in Deutschland sowie auch in Europa werden zunehmend anspruchsvoller. Der damit verbundene Druck auf uns als Hersteller und damit letztlich auch auf Sie als Anwender der Software, nimmt immer mehr zu. Unser höchster Anspruch ist es, Ihnen ein Produkt anzubieten, welches stets die höchsten Sicherheitsansprüche erfüllt, damit wir Ihnen auch weiterhin dauerhaft als verlässlicher Partner zur Seite stehen.

Wie wichtig dieser Anspruch an uns selbst ist, macht die vom europäischen Parlament verabschiedete und am 25.05.2017 in Kraft getretene Medizinprodukteverordnung (MDR) deutlich, die für Hersteller, die bereits zugelassene Medizinprodukte anbieten, nach derzeit geltendem Stand bis zum 26.05.2021 durch eine entsprechende Zertifizierung des Medizinprodukteanbieters und durch dessen Registrierung bei der Datenbank EUDAMED der Europäischen Union umgesetzt werden muss.

Die Datenbank EUDAMED wurde von der Europäischen Kommission eingerichtet, um die bisher auf einzelstaatlicher Ebene erhobenen Daten erstmals zentral zusammenzuführen. Somit können EU-Staaten und die zuständigen Behörden rasch auf kritische Sicherheitsdaten von Medizinprodukten zugreifen und Maßnahmen ableiten wie, etwa die Rücknahme von Medizinprodukten vom Markt. Das Sicherheitsrisiko einer Funktionsstörung eines Medizinproduktes kann dadurch verringert werden, da über den unverzüglichen Informationsaustausch mit anderen Mitgliedsstaaten schnellstmöglich reagiert werden kann. Damit dient die Datenbank EUDAMED einer Verbesserung der Sicherheit.

Wir sind stolz zu den ersten Herstellern zu gehören, die schon jetzt diese erst in der Zukunft geltenden Anforderungen im Gesundheitsmarkt erfüllen. Seit dem 02.12.2020 gehören wir zu den 30 ersten gemeldeten Unternehmen in Europa und sogar zu den 10 ersten Herstellen in Deutschland, die gemäß der Medizinprodukteverordnung (Medical Device Regulation, MDR) bei der Europäischen Datenbank für Medizinprodukte (EUDAMED) registriert sind.

Die MedVision AG erfüllt damit bereits jetzt einen Standard, der über die derzeit geltenden Anforderungen der europäischen und deutschen Regulierungsbehörden (weit) hinausgeht. Mit der frühzeitigen Zertifizierung hat das Unternehmen schon jetzt dafür gesorgt, dass Ihnen als Anwender die angebotenen Produkte dauerhaft, zukunftssicher und unterbrechungsfrei zur Verfügung stehen.

____________________________________________
1Zertifizierung nach der EU-Medizinprodukteverordnung

 

 

 

Fehlermeldung beim Einlesen der Gesundheitskarten Ihrer Patienten

Es kann zu einer Fehlermeldung kommen, wenn Sie die Gesundheitskarten Ihrer Patienten einlesen.

Dies hat folgenden Hintergrund:
Ab dem 01. Januar 2021 steht die elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung. Die ePA soll eine fall- und einrichtungsübergreifende Dokumentation ermöglichen. Um diese nutzen zu können, wird eine NFC-fähige Gesundheitskarte und ein geeignetes Endgerät wie z.B. ein Smartphone benötigt. Verschiedene Krankenkassen statten bereits jetzt ihre Versicherten mit einer neuen Generation der Gesundheitskarte aus, der sogenannten elektronischen Gesundheitskarte (eGK). Diese Karten sind mit der Nahfeldkommunikation (NFC) ausgestattet und ermöglichen eine kontaktlose Übertragung von Daten zu einem Lesegerät.

Mit einem Systemupdate Ihres Konnektors kann dies behoben werden und Sie können wie gewohnt die Gesundheitskarten Ihrer Patienten einlesen. Für das Systemupdate Ihres Konnektors wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Systemhersteller.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie Ihren Konnektor direkt zum e-Health-Konnektor updaten. Mit diesem Update erhalten Sie die Möglichkeit, den KIM-Dienst (Kommunikation im Medizinwesen) und die damit verbundenen Anwendungen wie den eArztbrief und die eAU zu nutzen. Ebenfalls enthält das Update die Module für folgende zukünftige Anwendungen: das Notfalldatenmanagement (NFDM) sowie den elektronischen Medikationsplan (eMP) und ermöglicht die qualifizierte elektronische Signatur (QES).

In unserem KIM-Infoblatt finden Sie weitere Informationen zur Kommunikation im Medizinwesen (KIM).



Weitere Informationen rund um die ePA, eGK oder NFC entnehmen Sie bitten den Veröffentlichungen der KBV.

 

 

 

Coronavirus: Auswirkungen auf die MedVision AG

Alles zum Thema Corona / COVID-19 in Verbindung mit der MedVision AG finden Sie ab jetzt hier unter folgendem Button:

 

 

 

 

 

Fortbildungen

Die MedVision AG bietet mit Ihren Fortbildungen Ärzten und Pflegepersonal sowie System- und IT-Betreuern die Möglichkeit,
neue Themenbereiche zu entdecken, bekannte Themengebiete zu vertiefen oder sich einfach qualitativ weiterzuentwickeln.
So sichern Sie langfristig Ihre Investitionen in die MedVision-Systemlösungen.

Alle Informationen zu unseren Fortbildungen finden Sie auf unserer Fortbildungsseite:

 

 

 

Veranstaltungen

Auch dieses Jahr finden Sie uns auf unterschiedlichen Veranstaltungen und Kongressen rund um den Globus.
Details dazu finden Sie hier ...

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

Projekte

Einen Blick in die Zukunft wagen, um in der Gegenwart gewappnet zu sein. Mit vom Land und Bund geförderten Projekten arbeiten wir bereits an einer Vision der Zukunft. Damit diese Vision Wirklichkeit wird, arbeiten wir mit starken, kompetenten und ebenfalls zukunftsorientierten Partnern zusammen.

Verschaffen Sie sich einen kleinen Überblick über die Zukunft:

 

 

 

 

Zertifizierungen

Die Einhaltung von Standards und die Gewährleistung unserer Qualitätsansprüche
haben seit je her einen hohen Stellenwert. Dies sind nur zwei Gründe, warum wir uns regelmäßig
zertifizieren lassen:

 

 

 

 

Fernwartung Support

Falls einer der Supportmitarbeiter sich für eine Fernwartung auf Ihren Rechner schalten möchte, können Sie das dazu erforderliche Programm mit einem Klick auf die Schaltfläche "FERNWARTUNG" und Ihren Zugangsdaten herunterladen.

Sofern Sie Hilfe beim Download benötigen, sprechen Sie bitte unseren Support an.